Isomatten Eingenschaften

Isolierung und R-Wert

Auch im Sommer ist die Isolierung einer Unterlage ist sehr wichtig für einen guten Schlaf, weil man sonst die Körperwärme an den Boden verliert und friert. Viele Isomatten haben eine Isolierende schicht um die Körpertemperatur besser vom Boden zu trennen. Nicht alle Isomatten eignen sich für kalte Gebiete, sollte man also im Winter campen sollte man ganz genau auf die Isolierung achten.

Die meisten Hersteller geben den Temperaturbereich oder den R-Wert an um anzugeben welche Isolierung die Unterlage bietet. Der R-Wert gibt den Wärmedurchgangswiederstand an (Widerstand im engl. Resistence also „R“). Dabei gilt je höher der R-Wert desto besser die Wärmedämmung und reicht von 1,0 (minimal isoliert) bis Werten von 10 oder mehr (sehr gut isoliert), wobei diese eher in Extremen Expeditionseinsätzen zu finden wären. Welche R-Werte sich für welche Temperaturen eigen haben wir hier zusammengefasst:

R-Wert 1 reicht bis ca. +7° C und ist eher für Camping im Sommer geeignet.
R-Wert 2 reicht bis ca. +2° C und ist für Camping im Sommer  und warmen Herbsttagen geeignet.
R-Wert 3 reicht bis ca. -5° C und damit sogar in gemäßigten Winternächten zu gebrauchen
R-Wert 4 reicht bis ca. -11° C 
R-Wert 5 reicht bis ca. -17° C und ist schon Wintertauglich
R-Wert 6 reicht bis ca. -24° C und damit auch in besonders kalten Gebieten zu gebrauchen.
R-Wert von 7 bis 10 sind eher für Expeditionen geeignet und reichen bis zu -50° C.

Gewicht

Ultraleichte aufblasbare Isomatten eignen sich hervorragend zum Rucksackreisen, sind aber teurer. Sie können Gewicht sparen, indem Sie eine Mumie oder eine konische Form wählen, die das Volumen reduziert und kleiner verpackt. Normale Isomatten in kurzen Längen sind ebenfalls sehr leicht. Wenn Sie mit einem Partner im Rucksack unterwegs sind, kann eine leichte Schlafunterlage für zwei Personen etwas Gewicht sparen.

Länge

Zumindest müssen Ihre Schultern und Hüften auf eine Unterlage passen. Normale (typisch 180 cm lang) und lange (ca. 200 cm) Polster isolieren Ihre Beine und Füße – ein großes Plus bei kalten Herbst- und Winterreisen. Eine kurze oder 3/4-lange Unterlage (normalerweise 120 cm) wiegt weniger und ist kleiner verpackt (Sie können gefaltete Kleidung oder Ihren Rucksack unter Ihre Beine und Füße legen, um auch da zu isolieren).

Breite

Fast jede Matte bietet eine Standardbreite von 50 cm. Wenn Sie eine große Person sind oder dazu neigen, unruhig zu schlafen, können Sie eine Breite von 60 cm oder mehr wählen (aber betrachten Sie die Größe Ihres Zeltes, um sicherzustellen, dass Sie zwei breitere Auflagen nebeneinander legen können). Oft ist eine „lange“ Version einer Matte auch breiter, bei manchen Modellen kann man aber auch eine breite Matte bekommen, die immer noch „normale“ Länge hat.

Konstruktion

Einige der Unterlagen haben größere Seitenteile, die oft als „Bande“ bezeichnet werden, um Sie vor dem Abrollen während des Schlafens zu schützen. Diese sind besonders schön für Kinder. Einige Matten haben einen Kissen für den Kopf. Das Oberflächendesign ist weitgehend eine persönliche Vorliebe.

Aufblasen

Die Luftmatratzen haben eher ein großes Luftvolumen und lassen sich nur sehr mühselig mit dem Mund aufpusten. Hierbei sollten sie sich eine Pumpe zulegen die wertvollen Platz verbraucht und auch Gewicht mitbringt. Es gibt kleine mit Akku oder Strom betriebene Pumpen die durch die eingebaute Technik mehr wiegen könnten und es gibt Handpumpen die meist Leichter jedoch Größer sind.

Die Aufblasbaren Isomatten haben hingegen durch die vielen kleinen Kammern ein insgesamt kleines Luftvolumen und lassen sich mit wenigen Luftzügen aufpusten. Dafür sind die nicht ganz so Komfortabel und weniger Robust, hier sollte ein Reparaturset immer dabei sein. Oberflächen Wenn Sie ein unruhiger Schläfer sind, suchen Sie nach einem Pad mit strukturierter oder gepolsterter Oberfläche. Dies verhindert, dass Sie und Ihr Schlafsack während der Nacht abrutschen. Diese können auch leiser sein.

Zusätzliche Überlegungen

Einige Schlafsäcke haben einen integrierten Überzug zur Aufnahme eines Schlafsacks. Das verhindert, dass Sie und Ihr Schlafsack in der Nacht abrutschen. Überprüfen Sie die Breite, bevor Sie diese Matte kaufen. Wenn Sie nach einem langen Wandertag nicht gerne aufpusten wollen, suchen Sie nach einer Matte mit integrierter Handpumpe oder kaufen Sie eine Handpumpe im Taschenformat, die klein aufrollt und leicht ist. Flickzeug ist besonders für Rucksacktouristen empfehlenswert. Finden Sie heraus, ob sie mit der Unterlage geliefert werden oder separat erhältlich sind. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie man einen Schaden repariert, bevor Sie das Haus verlassen, falls Sie ihn im Dunkeln reparieren müssen.